Barracuda Spam Punkte festlegen (Beispiele)

Die Barracuda Spam Firewall bietet jedem User die Möglichkeit, seine eigenen Spam Punkte festzulegen. Heute wurde eine neue Version der Barracuda Firmware installiert, die weitere Möglichkeiten zur Verfeinerung der Spam-Regeln bietet.

Das Punkte-Niveau einer Nachricht wird anhand von mehreren Tausend Spam-Regeln erstellt, die stündlich aktualisiert werden um die neuesten Spam zu erkennen. Dabei liefert jede zutreffende Spam-Regel eine gewisse Punktezahl, die zu den anderen zutreffenden Regeln addiert wird. Die globale Punktzahl wird benutzt, um eine Nachricht einzustufen in folgende Kategorien: kein Spam, möglicher Spam, hoher Spam und sofort verwerfen.

Einige deutliche Beispiele, wie Sie die Punkte-Niveaus optimieren können finden Sie in diesem Beitrag.

Sie können selber entscheiden, wo Sie die verschiedenen Niveaus ansiedeln möchten. Dies geschieht durch die Spam Optionen im online Web-Interface der Barracuda-Quarantäne anzupassen. Wie Sie die Quarantäne-Optionen anpassen können, lesen Sie bitte hier.

Hier einige Szenarien, wie man seine Barracuda Spam-Regeln anpassen kann:

Beispiel: normale/konservative Einstellungen


Tagging: 3.5 – Quarantine: 6.0 – Blocked: 9.0

Die konservativen Einstellungen haben folgende Punkte-Niveaus:

  • Nachrichten mit weniger als 3.5 Spam-Punkten werden unverändert zugestellt.
  • Nachrichten ab 3.5 Spam-Punkten erhalten „{Spam} im Betreff und werden zugestellt.
  • Nachrichten ab 6.0 Spam-Punkten erhalten „{High Spam} im Betreff und werden zugestellt, oder in der Quarantäne-Mailbox abgelegt, wenn diese Funktion eingeschaltet ist.
  • Nachrichten ab 9.0 Spam-Punkten werden sofort verworfen und somit nicht zugestellt/gespeichert.

Beispiel: mittlere Einstellungen


Tagging: 3.5 – Quarantine: 5.0 – Blocked: 7.0

Die mittleren Einstellungen haben folgende Punkte-Niveaus:

  • Nachrichten mit weniger als 3.5 Spam-Punkten werden unverändert zugestellt.
  • Nachrichten ab 3.5 Spam-Punkten erhalten „{Spam} im Betreff und werden zugestellt.
  • Nachrichten ab 5.0 Spam-Punkten erhalten „{High Spam} im Betreff und werden zugestellt, oder in der Quarantäne-Mailbox abgelegt, wenn diese Funktion eingeschaltet ist.
  • Nachrichten ab 7.0 Spam-Punkten werden sofort verworfen und somit nicht zugestellt/gespeichert.

Beispiel: strenge Einstellungen


Tagging: 1.0 – Quarantine: 2.0 – Blocked: 7.0

Die strengen Einstellungen haben folgende Punkte-Niveaus:

  • Nachrichten mit weniger als 1.0 Spam-Punkten werden unverändert zugestellt.
  • Nachrichten ab 1.0 Spam-Punkten erhalten „{Spam} im Betreff und werden zugestellt.
  • Nachrichten ab 2.0 Spam-Punkten erhalten „{High Spam} im Betreff und werden zugestellt, oder in der Quarantäne-Mailbox abgelegt, wenn diese Funktion eingeschaltet ist.
  • Nachrichten ab 7.0 Spam-Punkten werden sofort verworfen und somit nicht zugestellt/gespeichert.

Beispiel: sehr strenge Einstellungen


Tagging: 10 – Quarantine: -10.0 – Blocked: 7.0

Die sehr strengen Einstellungen haben folgende Punkte-Niveaus:

  • Nachrichten mit weniger als -10.0 Spam-Punkten werden unverändert zugestellt.
  • Nachrichten ab -10.0 bis 7.0 Spam-Punkten erhalten „{High Spam} im Betreff und werden zugestellt, oder in der Quarantäne-Mailbox abgelegt, wenn diese Funktion eingeschaltet ist.
  • Nachrichten ab 7.0 Spam-Punkten werden sofort verworfen und somit nicht zugestellt/gespeichert.

Kurze Erläuterungen

Bei dem strengen Niveau ist das Tagging abgeschaltet. Wenn Sie eine der 3 Spam-Punkte-Einstellungen auf „10“ setzen, dann ist diese Funktion abgeschaltet. Sehr oft wird das Tagging abgeschaltet, damit kein Zusatz von {Spam} in der Betreffzeile erscheint.

Alle Absender, die in der Whitelist (Weissliste) stehen, kommen sofort in Ihrer Mailbox an, egal wie die Filter-Optionen eingestellt sind. Ähnlich werden alle Absender auf der Blackliste sofort blockiert.

Die meisten unserer Kunden können mit den strengen Einstellungen arbeiten und somit die Grosszahl von Spams verhindern.

Die sehr strengen Einstellungen dienen eigentlich nur dazu, dass man die Spam-Filter trainieren kann. Hierbei kommen alle Nachrichten in der Quarantäne-Mailbox an und müssen dort erst von Hand sortiert und klassifiziert werden. Sobald 200 Nachrichten als Spam und Nicht-Spam klassifiziert worden sind, kann das System selber hinzulernen.

Diese mindestens 200 guten Nachrichten und die 200 Spam Nachrichten sind notwendig, damit das System erkennen kann, wie Sie Ihre Nachrichten einstufen und somit ein Muster Ihrer E-Mail-Inhalte erstellen kann. Anhand dieses Muster werden dann spätere Nachrichten automatisch richtig eingestuft.

Achtung:
Sollten Sie eine Punktezahl auf „0“ (null) setzen wollen, dann geben Sie bitte „0.0“ ein. Dies ist noch ein kleiner Fehler in der Barracuda. Wir haben Barracuda diesen Fehler mitgeleilt und er wird in einer späteren Version der Firmware behoben.

Posted in DE » Alles, DE » E-Mail Verwaltung, General.