Was geschieht bei ADSL-Problemen?

In letzter Zeit häufen sich ADSL-Probleme in der Provinz Lüttich (z.B. Zone 04 / 087 / 080 ). Diese Probleme treten vor allem auf, seitdem Belgacom am 3. August 2006 einen neuen BAS in Lüttich installiert hat (BAS-Gretry2).

In einem BAS (Broadban Access Switch) kommen alle ADSL-Leitungen der Region zusammen und werden dort weitergeschleust nach Brüssel, wo die eigentliche Anbindung zum Internet besteht.

Wenn Sie einen Perceval-ADSL-Anschluss über Euregio.Net beziehen (in Ihrem ADSL-Login steht [email protected]), dann können Sie uns das ADSL-Problem melden. Wir leiten Ihre ADSL-Probleme weiter an verantwortlichen Support-Mitarbeiter bei Perceval in Brüssel.

Perceval wird Ihre Leitung dann via Belgacom testen lassen und ggf. einen Belgacom-Techniker beauftragen, Ihre Leitung vor Ort durchzumessen.

In den meisten Fällen ist es möglich, eine Leitung auf Abstand zu kontrollieren. In selteneren Fällen muss der Techniker wirklich vor Ort nach dem Rechten sehen.

Sollten Sie ein Alcatel SpeedTouch USB Modem verwenden („die grüne Flunder“), dann ist es ratsam, dieses Modem durch ein neues Modem zu ersetzen. Am besten ein Thomson SpeedTouch 510 (oder ähnliches) mit Ethernet-Anschluss — insofern Ihr Computer über eine Netzwerkkarte verfügt. Eine ADSL-Verbindung über ein Ethernet-Modem ergibt besser Geschwindigkeiten und mehr Stabilität.

Posted in DE » Alles, DE » Allgemein.